Türkiye Cumhuriyeti

Bregenz Başkonsolosluğu

Konuşma Metinleri

Vernissage der Künstlerin Nuran Tanrıverdi, 18.04.2013

Sehr geehrte Frau Landesrätin Andrea Kaufmann,
Sehr geehrter Herr Landespolizeidirektor, Dr. Hans-Peter Ludescher,
Mitglieder der türkischen Gemeinschaft in Vorarlberg,
liebe Polizisten und Polizistinnen,
geehrte Kunstliebhaber,
meine Damen und Herren,
vielen Dank für die Auszeichnung ihrer ehrenden Anwesenheit bei der Eröffnung dieser Ausstellung.

Bevor ich Ihnen unsere Künstlerin Nuran Tanrıverdi vorstelle, möchte ich mich beim Landespolizeidirektor, Herrn Dr. Hans-Peter Ludescher, herzlichst bedanken, dass er uns diese Räumlichkeiten für diese Vernissage zur Verfügung gestellt hat. Ich muss aufrichtig gestehen, dass die Landespolizei ausser der Sicherheit des Generalkonsulates, welches ich repräsentiere, zu gewährleisten hat, noch freundlich genug ist, mit uns in der Durchführung (Realisation) dieser kulturellen Aktivitität zusammen zu arbeiten und uns zu unterstützen.

Während meiner Amtszeit in Vorarlberg im türkischen Generalkonsulat hatte ich das Glück meinen Beitrag zu mehreren kulturellen Aktivitïtäten, vor allem im Bereich der klassischen Musik beizutragen. Nun mit dieser Ausstellung werden wir zum ersten Mal, Dank der Künstlerin Nuran Tanrıverdi, im Bereich der bildenden Kunst tätig.

Fräulein Tanrıverdi ist eine Künstlerin aus Izmir. Sie ist von Beruf Architektin und hat an der Ege Universität in der Türkei studiert. Vielleicht haben einige von Ihnen schon die ägäische Küste der Türkei gesehen. İzmir ist die grösste Tourismus-Hauptstadt von diesem schönen Teil der Türkei und die Frau Tanrıverdi hat fast ihr ganzes Leben in der schönen Stadt Izmir vebracht. Die Künstlerin hat ihr ganzes Berufsleben der Kunst gewidmet. Sie macht nicht nur Bilder, sondern ist auch Inhaberin von einer Kunstgalerie in Izmir. Sie hat sehr individuelle Ausstellungen in der Türkei auch im Ausland, nimmt auch an vielen öffentlichen Ausstellungen teil.

Sie ist eine fleissige, sehr produktive Künstlerin. Für Sie wird es sicherlich nicht glaubwürdig sein, aber die Künstlerin hat gleichzeitig eine Ausstellung in Çeşme-İzmir, obwohl Sie mit uns da ist.

Der künstlerische Ansatz der Künstlerin Tanrıverdi kombiniert sich aus abstraktem impressionistischen Kontrast. Die Menschen lieben am meisten mit dem weiblichen Körper thematisiert zu sein. Die Ausstellung, die wir heute gemeinsam geniessen werden, wird nur frauenbezogene Bilder beinhalten. Benannt als‚Selbstkritik der Frauen‘-Bilder. Und mit meinen Worten, mit einer Frauenauge und mit einer Frauenempfindlichkeit erstellte und an die Unendlichkeit anvertraute Frauenabbildungen.

Ich möchte mich nochmals bei allen Beteiligten der Landespolizeidirektion für ihre Unterstützung und uneigennützige Hilfe bedanken, die Ausstellung und anschliessend die bescheidenenen Cocktails gemeinsam geniessen.

Vielen Dank.